Urlaub im schönen Cervia

cervia

Sommer, Sonne, Badestrand. Für die meisten Urlauber gibt es nichts Schöneres, als den wohlverdienten Jahresurlaub mit viel Sonnenschein und am Meer zu verbringe. Besonders beliebt ist vor allem der sonnige Süden Europas. Insbesondere das Land Italien hat neben Pizza, Pasta und Amore mit weiten Stränden, traumhaften Weinbergen, historischen Orten und einer herzlichen Gastfreundschaft vieles zu bieten. In den letzten Jahren ist vor allem der kleine Ort Cervia besonders hervorgetreten. War dieser herrliche Kurort bisher eher etwas für Sonnenanbeter und Badenixen ist er mittlerweile auch ein echter Geheimtipp für Golfer geworden. Idyllisch an der Adria gelegen liegt die malerische alte Stadt, die früher vor allem durch ihre Salinen bekannt war, direkt in der Provinz Ravenna. Hier leben rund 28.000 Einwohner. Neben herrlichen Sandstränden und Badebuchten zeichnet sich die Stadt besonders durch viele historische Gebäude und ihren Golfplatz aus.

Die Anreise nach Cervia

Dank einer gut ausgebauten Infrastruktur ist es sehr einfach, nach Cervia zu kommen. Ob mit dem Auto, dem Zug, dem Bus oder doch eher mit dem Flieger – alles ist möglich. Wer mit dem Auto fährt kann in nördlicher Richtung die Autobahn A14 Bologna-Ancona und die Ausfahrten: Ravenna, Cesena Nord, danach die Schnellstraße E45 bis Ravenna bis zur Ausfahrt Casemurate und dann weiter nach Cervia nutzen. Wer im mittleren Italien mit dem Auto unterwegs ist, der nutzt die Schnellstraße E 45 bis zur Ausfahrt Casemurate und danach geht’s schon Richtung Cervia. Vom Süden des Landes erreicht man Cervia von der Autobahn A14 Bari – Bologna. Dann bis zur Ausfahrt Cesena fahren und im Anschluss die Schnellstraße S.S. 71 bis Cervia fahren. Wer es bequemer haben möchte, kann auch mit dem Zug fahren. So gibt es in Deutschland viele Fernzüge, die auch bis nach Bologna fahren. Von dort gibt es Verbindungen mit der Bahn oder dem Bus nach Cervia. Die einfachste Art nach Cervia zu reisen, ist aber immer noch das Flugzeug. Von Deutschland und Europa aus gibt es viele Flieger, die nach Italien in Richtung Milano Marittima, Pinarella oder Tagliata fliegen. All diese Flughäfen sind auch ganz in der Nähe der Stadt Cervia. Darüber hinaus gibt es auch viele deutsche Flieger die von Deutschland aus nach Rimini fliegen. Von hier aus muss man noch etwa dreißig Kilometer bis Cervia fahren.

Von Wellness bis hin zum malerischen Badetag am Meer

Ob Badetherme, Wellnesstempel, romantische Badebuchten oder weite Strände mit Meerblick. Kaum ein Ort Italiens hat soviel Sonne, Strand und Meer zu bieten wie Cervia. Dies beginnt schon damit, dass die meisten Hotels direkt am Strand mit Blick auf die herrliche Adria liegen. So gut wie jedes Hotel verfügt über Wellnessangebote mit Massagen, Sauna, Whirlpool und Dampfbad. Ist das Wetter mal nicht so schön, lädt die Badetherme von Cervia zum Badespaß ein. Wer dagegen einen Tag am Strand verbringen möchte, der hat die Qual der Wahl. Entlang der wunderschönen Küste Cervias und dessen Nachbarorten Milano Marittima, Pinarella und Tagliata tummeln sich 21 Strände, die mit weiten Stränden, lichten Pinienwäldern, lauschigen Badebuchten umrahmt von Felspanorama und einem traumhaften blauen Meer zum Baden einladen. Ob wild romantisch und etwas versteckt oder mit kilometerlangem weißen Strand, blauem Wasser und vielen Angeboten für Familien und Sportler – für jeden ist der passende Strand dabei. Insbesondere der Strand von Cervia ist vor allem für Sportskanonen die gern am oder im Wasser Sport und Vergnügen verbinden ideal. Ob Tauschen, Schwimmen, Beach-Volleyball, Beach-Soccer, Surfen, Segeln, Wasserski oder gar Tennis ist alles dabei, was das Sportlerherz begehrt. Aber nicht nur das Baden wird am Strand von Cervia zum Vergnügen. Auch die Unterhaltung kommt mit Animation und Musikkonzerten nicht zu kurz. Damit der Badetag in vollen Zügen genossen werden kann, wird der komplette Strand von Rettungsschwimmern bewacht.

Hotels und Unterkünfte in Cervia

Wie in vielen beliebten Urlaubsregionen gibt es auch in Cervia eine reichhaltige Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten. Ob ein gemütliches Ferienhaus, eine Bungalowanlage oder ein familienfreundliches Hotel, ob für Singles, Paare oder Eltern mit Kindern – für jeden ist die passende Unterkunft dabei, die mit viel Charme zu gemütlichen Tagen am Meer einlädt.

Cervia – das Mekka für Sport und Freizeit

grand-hotel-cervia

Grand Hotel in Cervia

Wer nach Cervia kommt um ein paar erlebnisreiche Tage zu verbringen, kann diese neben dem Badeurlaub und Sightseeing auch mit jeder Menge Sport und Action ausfüllen. Neben vielen Wassersportmöglichkeiten kann man hier Radfahren, Reiten, Tennis und Fußball spielen, Wandern, Trekkingtouren machen oder auch Joggen. Ein weitaus größeres Freizeitvergnügen bereitet jedoch das Golf spielen. Bisher war Cervia ja eher etwas für sonnenverwöhnte Urlauber, die auch ein wenig historisches Flair im Urlaub erleben wollten. Mittlerweile hat sich Cervia unter Golfspielern aber auch zum echten Geheimtipp gemausert. Wer als Urlauber einmal zum Golf spielen nach Cervia kommt, wird das exklusive Golfhotel in Milano Marittima und den 27 Loch großen Golfplatz in Cervia, der als Hausplatz des Hotels gilt, so schnell nicht mehr missen wollen. Der exklusive Golfplatz, der sich malerisch innerhalb eines Pinienhaines erstreckt, lädt zum Golfurlaub der Extraklasse ein. Ob als Golfanfänger oder als Golfprofi, die exklusive Golfanlage hat für jeden das richtige Handicap. Und damit als besonderer Clou beim Golf spielen auch ein richtiges Urlaubsfeeling aufkommt, ist auch der Strand und die Adria nicht weit entfernt. Darüber hinaus gibt es rund um Cervia weitere tolle Golfklubs, die zu Meisterschaften und Green Tees die zu spannenden Golfpartien einladen.

Sehenswürdigkeiten in Cervia

Neben den herrlichen Ausflügen zum Strand und ans Meer lohnt sich auch ein kleiner Bummel durch die herrliche Stadt von Cervia. Bei einem Spaziergang durch die Gassen sollte man es auch nicht versäumen, sich einmal den Bischofspalast, die alten Salinen, die Kathedrale, das Rathaus, den Turm „San Michele“, die Salzmagazine Torre und Darsena, Kirche des Suffragio mit einem hölzernen Kruzifix aus dem 13. Jahrhundert, das Stadttheater und die Pfarrkirche San Stefano anzuschauen.